Blog

Wie komme ich aus einer Google Penalty?


Der Ausweg aus einer Google Penalty!

Überprüfen sie ihre Backlinkstruktur und seien Sie ehrlich zu sich selbst:

Habe ich Links gekauft? Wie sehen diese aus, um welche Art von Backlinks handelt es sich hier?

Die wichtigste Frage die sie sich stellen müssen ist: „Welchen Nutzen hat dieser Backlink für den User, bringt er einen Mehrwert für das WWW?“

Handelt es sich um ein Backlink von einem toten Forum? Löschen.

Handelt es sich um einen sinnfreien Beitrag auf einem der zahlreichen WordPress SPAM Blogs? Löschen.

Vorgehen:

Laden Sie sich ihre Backlinkliste aus den Google Webmaster Tools herunter:


Hier werden nicht alle Backlinks gelistet, jedoch die meisten relevanten. Überprüfen Sie nun jeden einzelnen Backlink nach folgenden Kriterien:

  • Wie gut ist die linkgebende Website gerankt?
  • Wohin verlinkt die linkgebende Website?
  • Woher und von wem kriegt die linkgebende Website selbst ihre Backlinks?
  • Wie hoch sind die täglichen Besucherzahlen der linkgebenden Website?
  • Wie oft wird die linkgebende Website aktualisiert, handelt es sich um eine „tote“ Seite?
  • Ist die Linkgebende Seite eventuell selbst in einer Google Penalty?
  • In welchem Zusammenhang wurde ihr Link gesetzt, passt der Text / die Keywords zu ihrer verlinkten Seite?
  • Behandelt die linkgebende Seite allgemein Themen die zu ihrer verlinkten Seite passen?

Im Grunde genommen, müssen Sie jeden ihrer Backlinks manuell durchgehen und sich immer wieder die Frage stellen: „Welche Relevanz hat dieser Backlink für den User?“. Alle Backlinks die Sie sofort mit „unrelevant“ filtern können, sollten Sie umgehend löschen. Bei allen anderen sollten sie nach oben genannten Kriterien filtern.

Ja, ich gestehe, ich habe früher Links bei einer Agentur gekauft…

Nicht alle gekauften Links sind grundsätzlich schlecht. Nicht umsonst sitzen bei Zalando mehrere Etagen voller Mitarbeiter die mit dem Linkbuilding beschäftigt sind. Der Unterschied liegt hier in der Qualität, zwischen augenscheinlich billigen SPAM Links und „natürlich wirkenden“ Links. Sind Ihre Link wirklich informativ, bieten sie auch einen Mehrwert für den User sind daher „natürlich wirkende“ Links und haben daher ihre Berechtigung.

Lassen Sie sich die Linkliste ihrer Agentur schicken und gleichen diese mit der Liste aus den GWMT ab. Alle Agenturlinks die hier auftauchen, sollten sie priorisiert analysieren. An den restlichen können sie arbeiten wenn sie die Linkliste der Google Webmaster Tools abgearbeitet haben.

Du magst den Post?
Loading...Loading...

Blog